Warum wir eine Ausbildung in Bramsche machen

Bramsche bietet viele verschiedene Möglichkeiten für eine Ausbilung. Neben dem passenden Arbeitgeber gibt es aber noch andere Gründe, warum sich Azubis für eine Ausbildung Bramsche entscheiden. Wir haben mal nachgefragt.

Stefanie macht eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau bei Rasch Textil

Groß- und Einzelhandelkauffrau – so darf sich Stefanie Wessels bald nennen. Sie macht eine Ausbildung bei Rasch Textil und kommt dafür aus Hunteburg nach Bramsche. „Für mich liegt die Stadt Bramsche sehr zentral und ich habe mit rund 20 Minuten einen relativ kurzen Arbeitsweg“, sagt sie. Ihre Mittagspausen nutzt sie gerne, um die Bramscher Natur zu genießen: „Ich gehe sehr gerne am Hasesee spazieren. Da kann man richtig gut abschalten von der Arbeit.“

Hilke und Luisa am Empfang der Firma Dallmann

Bei Dallmann wird man aktuell von Hilke und Luisa begrüßt. Während Hilke bereits im zweiten Lehrjahr als Industriekauffrau ist, macht Lusia derzeit ein Praktikum bei dem Straßenbauunternehmen. „Als Bramscherin liebe ich die kurzen Wege. Ich bin schnell bei der Arbeit, bei Freunden oder beim Training“, sagt Hilke. Luisa freut sich hingegen, dass sie bei der Ausbildungssuche so viele Möglichkeiten hat: „Hier bei Dallmann gefällt es mir schon sehr gut. Aber Bramsche hat noch viele weitere große Unternehmen zu bieten, die noch weitere Standorte haben. Ich freue mich, dass die Auswahl so groß ist.“

Lukas an seinem Arbeitsplatz bei Möbel Hardeck

Wenn ihr Hilfe beim Möbelkauf braucht, dann kann euch Lukas weiterhelfen. Er macht eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel bei Möbel hardeck. „Ich mag meinen Arbeitsplatz, aber auch die Stadt. Wir haben hier eine gute Busanbindung und der Hasesee ist auch direkt um die Ecke. Zudem hat die Stadt viel zu bieten. Und das McDonalds direkt bei uns im Haus ist, ist natürlich auch nicht schlecht“, sagt Lukas.