Ausbildung beim Fachdienst Straße

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Fachdienst Straße ist für die Verkehrssicherheit und die bauliche Unterhaltung von rund 645 km Kreisstraßen und 360 km Radweg zuständig. Die Unterhaltung dieses Netzes wird von den beiden Kreisstraßenmeistereien in Bersenbrück und Bissendorf übernommen.

Ausgerüstet mit einem modernen Fuhrpark, gewährleisten die Kreisstraßenmeistereien die tägliche Mobilität von über 355.00 Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises und als Auszubildende zur Straßenwärterin bzw. Auszubildender zum Straßenwärter/in hilfst du dabei mit.

Die praktische Ausbildung erhältst Du in unserer Kreisstraßenmeisterei Süd in Bissendorf oder in der Kreisstraßenmeisterei Nord in Bersenbrück. Dort erlernst Du berufsspezifische Fertigkeiten wie die Wartung von Straßen und Verkehrszeichen, die Pflege von Grünflächen und Bäumen, die Instandsetzung von Fahrbahnen und Entwässerungseinrichtungen sowie die Sicherung von Arbeits- und Unfallstellen.

Während der dreijährigen Ausbildung erwarten Dich abwechslungsreiche, aufeinander abgestimmte Theorie- und Praxisabschnitte in einem stetigen Wechsel.

Die berufsspezifischen theoretischen Grundlagen werden Dir im jeweils zwei- bis vierwöchigen Blockunterricht an den Berufsbildenden Schulen Cadenberge sowie am Ausbildungszentrum der Bauwirtschaft in Rostrup und Mellendorf vermittelt.

Während des Berufsschulunterrichts lernst Du alle nötigen Grundlagen, um in der Praxis voll durchstarten zu können. Wie kannst Du Verkehrsflächen pflastern, betonieren oder asphaltieren? Im Mathematikunterricht frischt Du deine Rechenkenntnisse auf, um beispielsweise Flächen und Massen zu berechnen. Der Technikunterricht dient dazu, Dir technisches Zeichnen näher zu bringen, um später einen Straßenquerschnitt zu verstehen.

Im zweiten Ausbildungsjahr absolvierst Du eine Zwischenprüfung bestehend aus einem praktischen und einem theoretischen (schriftlichen) Teil.

Bei der Abschlussprüfung kannst Du sowohl Deine Kenntnisse und Fertigkeiten der betrieblichen Praxis, als auch die Beherrschung des Lehrstoffs des Berufsschulunterrichts nachweisen. Auch diese Prüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen (schriftlichen) Teil.